Fanratsitzung: 06.04.2020

Beginn der Sitzung: 17:15 Uhr

Ort der Sitzung: Videokonferenz

1. Begrü?ung

Bj?rn Hegemann begrü?t alle teilnehmenden Mitglieder des Fanrats und die G?ste Carsten Cramer (Gesch?ftsführer BVB) & Sebastian Walleit (Abteilung Fanangelegenheiten – Spielbetrieb).

2. G?ste Carsten Cramer (Gesch?ftsführer BVB)

Carsten Cramer berichtet, dass der Trainingsbetrieb wieder verst?rkt in den angesprochenen Kleingruppen aufgenommen wurde. Der BVB bereite sich so auf jede m?gliche Situation vor. Das Ziel sei nach wie vor, wirtschaftlich alles ?am Laufen zu halten“, der Fu?ball solle dabei aber nicht überh?ht werden. Doch je l?nger der Ball ruhe, desto schwieriger sei es auch für den BVB, aus der derzeitigen Situation positiv wieder herauszukommen.

Wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, wisse man derzeit aber noch nicht. Im Raum stünden z.B. der 2., der 9. und der 16. Mai. Carsten Cramer rechnet damit, dass man in den Tagen nach Ostern neue Informationen bekomme und sich daraus Ableitungen für Borussia Dortmund ziehen k?nne.

In der Gesch?ftsstelle werde weiterhin auf Kurzarbeit verzichtet und die Kostendisziplin aufrechterhalten. Es habe sich demnach nicht viel ge?ndert, jedoch k?nnten mittlerweile alle mit der ?Schocksituation“ besser umgehen. Diese sei Pragmatismus gewichen und man habe inzwischen an vielen Stellschrauben gedreht, damit der BVB gut wieder aus dieser Situation herauskomme. Derzeit gebe es noch keinen Corona-Fall in der Gesch?ftsstelle.

Carsten Cramer berichtet zudem noch kurz von dem neuen Corona-Behandlungszentrum im Stadion des BVB. Die Idee dazu sei auch aus diesem Kreise entstanden und kam ursprünglich von Jakob Scholz, dem Vorstand der FA, der beruflich tief in der Thematik arbeitet. Der BVB habe die Idee gerne aufgenommen und werde weiterhin helfen, wo es gehe. Es werde sehr gut angenommen und somit k?nnen die Arztpraxen und Krankenh?user in Dortmund entlastet werden.

Carsten Cramer erw?hnt erneut, dass eine Kostenrückerstattung der Tickets definitiv m?glich sein wird, bittet aber auch um Verst?ndnis, dass der BVB verschiedene M?glichkeiten aufzeichnen wird. Es werde aber weiterhin mit allen Informationen transparent umgegangen. Man m?chte das Geld auch schnellstm?glich zurückerstatten, damit nicht der Eindruck entstehe, dass der BVB mit dem Geld der Fans arbeite.

Anschlie?end spricht er zwei wichtige Daten für Borussia Dortmund an: Den 17.04.2020 (2. DFL-Vollversammlung) und die Tage nach Ostern. Durch die Informationen, die dann aus der Politik k?men, k?nne der BVB hoffentlich Ableitungen für die Zukunft ziehen.

Carsten Cramer stellt die Frage in die Runde, ob es Rückmeldungen, Fragen, Kritikpunkte, Anmerkungen, Besserungsvorschl?ge, etc. g?be. Es meldet sich niemand zu Wort.

Daraufhin übernimmt Bj?rn Hegemann wieder das Wort und beginnt mit der Vorstellung der neuen Kollegin Nicole M?ller. Nicole übernehme die Stelle von Antje Boedeker, die die Abteilung im September verlassen hat, und werde dem Team ?Spielbetrieb“ nun als Verst?rkung zur Verfügung stehen. Sebastian Walleit erkl?rt kurz ihre Arbeitsbereiche und dann stellt Nicole sich auch noch pers?nlich vor.

3. Stadionverbote

Sebastian Walleit berichtet, dass in diesem Bereich derzeit nicht viel passiere. Generell bleibe hier wenig Spielraum in der Bearbeitung, falls aber jemand Post bekommen oder Fragen oder Probleme haben sollte, dann k?nne er/sie sich natürlich jederzeit an ihn oder Daniel Schütze wenden. Es werde dann getan, was m?glich ist, um L?sungen zu finden.

4. Sonstiges

Bj?rn Hegemann berichtet kurz von der Arbeit der Abteilung Fanangelegenheiten w?hrend der aktuellen Situation. Der Gro?teil der Abteilung befinde sich weiterhin im Home-Office und es werden Dinge abgearbeitet, die bisher liegen geblieben seien. Zudem werden weiterhin Aktionen und Projekte entwickelt, die auch digital stattfinden k?nnen. Die Abteilung Fanangelegenheiten sei weiterhin über alle Kan?le erreichbar.

Bj?rn betont, dass, wenn es Wünsche oder Ideen gebe, die Fanrat-Mitglieder diese an das Team jederzeit herantragen k?nnen. Die Fanbeauftragten seien offen und dankbar für alle Ideen und Projekte, die gemeinsam umgesetzt werden k?nnen.

Da es auch hierzu keine Fragen/Anmerkungen gibt, beendet Bj?rn die Sitzung und verabschiedet sich von den Mitgliedern. Die n?chste Sitzung wird stattfinden, wenn es Ver?nderungen gegeben hat oder wichtige Themen anstehen. Mit einem neuen Termin wird Bj?rn dann auf den Fanrat zukommen.

Dortmund, 06.04.2020

Sandra Portmann