Karsten Gorges, U14-Nachwuchstrainer von Borussia Dortmund, spricht im BVB-Podcast, pr?sentiert von 1&1, über die besonderen Herausforderungen für die Arbeit mit seiner Mannschaft. über M?glichkeiten und Grenzen des Trainings und des Kontakts zu seinen U14-Spielern und auch zur Philosophie im Umgang mit jungen Talenten.

Wie alle anderen Nachwuchstrainer steht auch Karsten Gorges, 34-j?hriger Nachwuchstrainer von Borussia Dortmund, vor ganz besonderen Herausforderungen. Durch die Kontaktbeschr?nkungen kann von der Kreisliga bis zu den Nachwuchsleistungszentren kein Training stattfinden. Und so gehen fast t?glich neue Ideen und Wettbewerbe durch die sozialen Netzwerke. Auch Gorges' U14 l?sst sich immer wieder etwas einfallen, auch wenn der heimische Rasen unter den vielen Einzeltrainings mitunter schwer leidet. "Im Vordergrund steht auch dabei, immer besser werden zu wollen", erkl?rt der gebürtige Schleswig-Holsteiner die einzelnen Wettbewerbe seiner Jungs. Aber ohne die Eltern gehe es nicht, gerade in diesen Zeiten: "Die Eltern sind sehr hilfsbereit und unterstützen die Jungs bestm?glich."

Auch abseits der aktuellen Situation hat der diplomierte Sportwissenschaftler viel zu berichten. Von der Umstellung seiner Spieler aus der U13 auf das neue, gro?e Spielfeld bis hin zur Ausbildung in den kommenden drei Jahren – am Ende steht der übergang in die U17-Bundesligamannschaft.

Hier geht's zur neuen Folge. 

Viel Spa? beim Zuh?ren! Und nicht vergessen: Abonnieren und weitersagen!